Symposien 

Der Förderkreis Qualitätssicherung im Gesundheitswesen in Schleswig-Holstein e. V. veranstaltet seit 2006 alljährlich Symposien mit hochkarätigen Referenten zu aktuellen gesundheitspolitischen Themen. Die Videos und Präsentationen der Veranstaltungen des FKQS e.V. werden exklusiv im Mitgliederbereich zur Verfügung gestellt. (Nur für Mitglieder)


Symposium 2018 – 14.11.2018 im Kieler Wissenschaftszentrum

Fotolia 137513725 S Symposium 2018


Fernbehandlung durch wen 
– heute Arzt und morgen?

Zukunftsvisionen der medizinischen 
Versorgung

Das neue Veranstaltungsdatum ist Mittwoch, 14.11.2018, 18:00-21:00 h
Wissenschaftszentrum Kiel, Fraunhoferstraße 13, 24118 Kiel

Details zur Veranstaltung


Symposium 2017 – 17.11.2017 in der Fachhochschule Wirtschaft in Kiel

Symp 2017 AIS

AIS
– Zusatznutzen durch 
Arzneimittelinformationssystem 
im ärztlichen Alltag?

Führt das elektronische Arzneimittelinformationssystem (AIS) in der Praxissoftware zu einem Zusatznutzen im ärztlichen Alltag?

Gegner des AIS, das im Arzneimittel-Versorgungsstärkungsgesetz verankert ist, kritisieren eine Einschränkung der ärztlichen Therapiefreiheit. Ärzte sollen laut Gesetz künftig über das neue System Hinweise zur Zweckmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit ihrer Arzneimittel-Verordnung bekommen. 

Details zur Veranstaltung


Symposium 2016 – 02.12.2016 im Kieler Wissenschaftszentrum

Symp 2016 Fotolia 106913115299

Kooperation von Leistungserbringern

Daumenschrauben für Versorgungsqualität?

Nach der Feststellung des Bundesgerichtshofes aus dem Jahre 2012, dass „Ärzte weder Amtsträger noch Erfüllungsgehilfen von Krankenkassen sind“, wurde dies von vielen Berufsangehörigen als ein höchstrichterliches Plädoyer für die Freiheit und Unabhängigkeit des Arztberufes bejubelt. Dabei wurde komplett ausgeblendet, dass dies keine Entscheidung in der Sache, sondern nur die Begründung für die Straffreiheit bei einem im allgemeinen Rechtsempfinden unstrittigen sanktionspflichtigen Fehlverhalten war...

Details zur Veranstaltung


Symposium 2015 – 27.11.2015 in Kiel

Symp 2015 fotolia 83156894 web 140px
Computergestützte Patientenführung

Optimierung in der Patientenversorgung und Beherrschbarkeit der Bürokratie und Vertragsvielfalt

Die Digitalisierung entwickelt sich rasant und wirkt sich auf alle Lebensbereiche aus. Smartphones, Apps, Computer, Cloud-Lösungen und Internet bieten ungeahnte Möglichkeiten. Wie können diese Werkzeuge im Versorgungsalltag helfen?

Details zur Veranstaltung


Symposium 2014 – 21. November in Kiel

Fotolia 63176070 web 85px

Shift happens!
... mit und ohne uns.

Gesundheitsversorger in der Zukunft

Der Förderkreis Qualitätssicherung im Gesundheitswesen in Schleswig-Holstein, seit mehr als 20 Jahren ein Paradebeispiel für gelebte, interprofessionelle Kommunikation zwischen Gesundheitswesen und Gesundheitsindustrie, greift nach dem ganz Großen: der Zukunft. In diesem Fall mit professioneller Unterstützung durch Frau Jeanette Huber von der :zukunfts|institut GmbH.

Details zur Veranstaltung


Herbstsymposium 2012 – 3. November 2012

titel symp2012 170
"Vergleiche nicht!",
sagen die Weisen
und doch tun wir es ...

Arzt in Deutschland -
zufrieden und anerkannt?

Laut jüngster Allensbach-Umfrage ist der Stand des Arztes in Deutschland nach wie vor die Nr. 1 im Ansehen der Berufe. Das Arzt-Patientenverhältnis stimmt also. Trotzdem entscheiden sich viele Ärzte dazu, ins Ausland oder in andere berufliche Tätigkeitsfelder zu gehen, weil sie meinen, dort eine bessere Perspektive zu haben. Grund genug dafür, genauer hinzuschauen und nachzufragen, was den Arztberuf in Deutschland und in unseren Nachbarländern eigentlich attraktiv macht.

Details zur Veranstaltung


Herbstsymposium 2011 – 28. Oktober 2011

titel_symp_2011

Individualisierte Pharmakotherapie in Zukunft
nur nach Genanalyse?

Die individuelle Therapie – optimiert in Diagnose und Medikation. Ein alter Traum der leidenden Menschheit könnte Wirklichkeit werden, nachdem das menschliche Genom entschlüsselt wurde und immer mehr Zusammenhänge zwischen dem Erbgut und der Prädisposition für bestimmte Erkrankungen ans Licht kommen. In unserem diesjährigen Herbstsymposium des Förderkreises Qualitätssicherung Schleswig-Holstein wollen wir uns des wichtigen Themas „Die individuelle Arzneimittel-Therapie“ annehmen.

Details zur Veranstaltung


Herbstsymposium 2010 

Dauerbaustelle Gesundheitsreform – Ausbesserung oder neue  Wege?!

  • Finanzierung – wie soll sie aussehen?
  • Verantwortung der Ärzteschaft
  • Politik – Blick in die Zukunft

Die dramatischen Veränderungen im Bevölkerungsaufbau und der schnelle medizinisch-technische Fortschritt stellen unser Gesundheitswesen auf eine harte Probe. Laut Gesundheitsministerium sollen die kurzfristigen Finanzierungsprobleme für das Jahr 2010 und 2011 gelöst sein. Aber wie geht es weiter?! Schafft es die Regierung durch neue Reformen eine langfristige Sicherstellung des Systems zu gewährleisten, so dass die Menschen auch morgen noch gut versichert sind. Durch die in immer kürzeren Abständen verabschiedeten Reformen, drängt sich das Bild einer Dauerbaustelle auf, in der immer mehr Löcher gleichzeitig geflickt werden müssen.

Details zur Veranstaltung


Herbstsymposium 2009/Jubiläumsveranstaltung

"Paradigmenwechsel im Gesundheitswesen: Überleben im System – überlebt das System?" 

Seit geraumer Zeit findet im Gesundheitswesen erkennbar Rationierung statt. Die Budgetierung in der gesetzlichen Krankenversicherung sowie die verschiedenartigen Angriffe auf die Therapiefreiheit des Arztes sind ein wesentlicher Auslöser dafür. Verunsicherung bei Patienten und Gewissenskonflikte bei den Leistungsträgern sind die Folge. Ärzte sind als Angehörige eines freien Berufs ihrem Gewissen und ihrem Berufsethos verpflichtet. Doch was ist hier richtig?

Details zur Veranstaltung


Herbstsymposium 2008

Gesundheitsfonds/Morbi RSA - Gehört Schleswig-Holstein zu den Gewinnern oder Verlierern?

Der Gesundheitsfonds und der Morbi-RSA werden die Finanzierung des Gesundheitswesens zum 01.01.2009 auf eine völlig neue Grundlage stellen.

Details zur Veranstaltung


März-Symposium 2008

„Rabattverträge: Chaos in der Realität?“

Alles zum Thema Rabattverträge im Bereich Arzneimittel und Prüfungen -Rabatte in der täglichen Praxis

Details zur Veranstaltung


Oktober-Symposium 2007

Arzneiverordnungs-Report (AVR) vs. Arzneimittel-Atlas Arzneimittelausgaben kontrovers diskutiert

Der im Jahr 2006 erstmalig erschienene Arzneimittel-Atlas entwickelte mit der Betrachtung von 10 Komponenten einen anderen - methodisch stärker differenzierten - Ansatz zur Analyse der Ausgabensteigerungen und bietet sich als alternatives Informationssystem an. Gehen die Ausgabensteigerungen in der GKV auf die Verordnung hochwirksamer Innovationen zurück - oder sind doch die so genannten Scheininnovationen Preis- und Ausgabentreiber?

Details zur Veranstaltung


Juni-Symposium 2007

Gesundheitsreform 2007 – geht das? Was sagen die Betroffenen?

Seit dem 1. April 2007 ist das „Gesetz zur Stärkung des Wettbewerbs in der gesetzlichen Krankenversicherung“ (GKV-WSG) in Kraft. Ein Gesetz, das bereits im Vorfeld des Gesetzgebungsverfahrens heftigste Proteste provoziert hatte: Nie zuvor in der bundesrepublikanischen Vergangenheit war ein Gesundheitsreformgesetz bei nahezu allen Beteiligten im Gesundheitswesen derart umstritten, selten der gemeinsame, breite innerärztliche aber auch Gesundheitsberufe übergreifende Schulterschluss gegen ein Reformgesetz derart geschlossen.

Details zur Veranstaltung


März-Symposium 2007

Leitsubstanzen, Analogpräparate und Innovationen - macht Geiz krank?

  • Die Arzneimittelverträge für 2007: Vorstellung der Arzneimittelverträge 2007 und Bestimmung der Begriffe von Rahmenvorgaben bis Zielparameter
  • Analogpräparate – Leitsubstanzen: Bewertung aus pharmakologischer Sicht
  • Der Arzneimittelatlas - Einsparpotentiale ... mal anders betrachtet
  • Bewertung der aktuellen Zielvereinbarung für Schleswig-Holstein aus juristischer Sicht
  • Regressbedrohung – Beispiele aus der Praxis

Details zur Veranstaltung


September-Symposium 2006

Arzneimitteltherapie auf dem Prüfstand – Auswirkungen der aktuellen Gesetzgebung

  • Der Hausarzt im Spagat zwischen Sozialrecht und Leitlinie
  • DDD-Problematik aus gesundheitsökonomischer Sicht
  • Arzneimittelvereinbarungen der KV Schleswig-Holstein
  • Arzneimitteltherapie in der Wirtschaftlichkeitsprüfung
  • Prüfwesen in Schleswig-Holstein

Details zur Veranstaltung