Wie sicher ist die Sicherstellung?

Situation und Maßnahmen in der medizinischen Versorgung in Schleswig-Holstein

„Wie sicher ist die Sicherstellung?“, so lautete das Thema des letzten Herbstsymposiums des FKQS-SH.

Am 21. Dezember trat die Bedarfsplanungs-Richtlinie des G-BA in Kraft. Der § 48 regelt die Voraussetzungen für eine gleichmäßige und bedarfsgerechte vertragsärztliche Versorgung. Weicht die Versorgungsstruktur wesentlich davon ab, sollen die Kassenärztlichen Vereinigungen im Rahmen ihres Sicherstellungsauftrages bei der Niederlassungsberatung oder bei der Durchführung von Sicherstellungsmaßnahmen auf die Herstellung eines ausgewogenen Verhältnisses zwischen hausärztlicher und fachärztlicher Versorgung hinwirken.

Die Sicherstellung der ambulanten Versorgung ist das höchste Gut für die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte – aber wie sicher ist diese in Zukunft?

Aufbauend auf das Herbstsymposium 2019 möchten wir mit unserem Talk about das Thema „Sicherstellung“ mit verschiedenen Akteuren im Gesundheitswesen diskutieren und klären, ob und wie die aktuellen Gesetze, Angebote und Institutionen des Gesundheitswesens die Gesundheitsversorgung in SH sicherstellen.

Die Interviews

Zu diesem Thema stehen Ihnen folgende Interviews zur Verfügung:

Foto Dr Gisa AndresenDr. med. Gisa Andresen
Ärztekammer Schleswig-Holstein / Vorsitzende des Förderkreises Qualitätssicherung S-H

vom 14.07.2020

Talk about mit Dr. Gisa Andresen

Weitere Interviews folgen in Kürze…

 

 

Übersicht unserer Interview-Themen

Interview-Übersicht